Lektorat Dr. Susanne Fricke
Aus einem Guss...

Korrektorat

 

Das Korrektorat konzentriert sich gezielt auf die Überprüfung von Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Hier können zahlreiche Fallstricke lauern, etwa in Form der Kommasetzung oder der Groß- und Kleinschreibung. Darum nehme ich Ihren Text genau in den Blick, um diese Probleme zu beheben. Denn hierbei kommt es oft auf winzigste Details an.


Vielleicht denken Sie jetzt: „Ein Korrektorat brauche ich doch gar nicht – dafür gibt es ja die Rechtschreibprüfung.“ Oder Sie lassen Ihren Text von einem Freund oder einer Freundin korrigieren. Die Rechtschreibprüfung von Word oder anderen Textverarbeitungsprogrammen ist jedoch nicht perfekt. Es kommt leider immer wieder vor, dass sie Fehler nicht entdeckt – oder sogar neue in den Text einbaut. Und gute Freunde sind zwar etwas Großartiges, aber im Allgemeinen nicht so geübt darin, einen Text auf Rechtschreibung und Zeichensetzung zu prüfen, wie eine professionelle Korrektorin. Wenn Sie also Ihre wissenschaftliche Arbeit durch Freunde korrigieren lassen, bleibt trotzdem noch ein gewisses Risiko, dass Fehler nicht gefunden werden. Dies ist bei einem professionellen Korrektorat anders. Zwar kann ich leider nicht vollständig ausschließen, dass auch ich einmal etwas übersehe, aber grundsätzlich liegt die Quote der gefundenen Fehler bei mindestens 95%. Damit erhalten Sie eine in Bezug auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung optimierte Arbeit.


Da das Korrektorat sich vollständig auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung konzentriert und die stilistische Überarbeitung dem Lektorat überlässt, kommt es grundsätzlich für jede Textart in Frage, von der Hausarbeit bis hin zur Dissertation oder gar Habilitationsschrift und selbstverständlich auch für alle anderen Textformen. Denn eine korrekte Schreibweise ist für jeden Text gleichermaßen wichtig und lässt sich auch immer realisieren. Erst sie macht den Text wirklich gut lesbar und verständlich und sorgt dafür, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Und weil das Korrektorat so essentiell ist, ist es im Rahmen eines Lektorats auch immer inklusive. Selbstverständlich ist es aber auch möglich, nur ein reines Korrektorat ohne Lektorat in Anspruch zu nehmen.